1000 Fragen an dich selbst (Teil 3 & 4)

Kommen wir nun heute zu Teil 3 & 4 der 1.000 Fragen an mich selbst! Wie ich dazu gekommen bin, könnt ihr gerne hier nachlesen.

41. Trennst du deinen Müll?
Nicht immer, aber meistens. Zuhause trenne ich Plastik, Papier, Glas und Restmüll unterwegs jedoch ist das nicht immer möglich. Prinzipiell finde ich Mülltrennung aber ein sehr wichtiges Thema.

42. Warst du gut in der Schule?
Also bis zum Wechsel in die höherbildende Schule war ich eigentlich recht gut in der Schule, bis auf Mathematik, das war schon immer mein schlechtestes Fach. Ab dem Zeitpunkt des Wechsels ging es dann steil bergab und meine Leistungen wurden richtig schlecht. Die Gründe hierfür waren natürlich vielfältig, aber das Wichtigste ist, ich habe meinen Abschluss bestanden und alles andere ist Vergangenheit.

Ein paar Jahre später habe angefangen zu studieren, hier war dann wieder im besseren Bereich, liegt wahrscheinlich auch daran, dass mich die Themen natürlich auch sehr interessiert haben und ich die meiste Zeit gerne gelernt habe.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
Ganz unterschiedlich, wenn es mal schnell gehen muss, bin ich in 3 Minuten fertig. Abends, wenn ich richtig viel Zeit dafür habe, kann es schon auch richtig lange dauern mit richtig heißem Wasser.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Nein.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?
Kommt ganz darauf an, wenn ich zur Arbeit muss, dementsprechend früh und wenn ich ausschlafen kann, dann stehe ich immer erst nach 8:00 Uhr auf.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
In den letzten Jahren habe ich meinen Geburtstag nicht mehr wirklich gefeiert, meist treffe ich mich einfach mit lieben Freunden und wir gehen gemeinsam in ein Restaurant oder so.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Zu oft – definitiv.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?
Meine Wohnküche. Ich finde diesen Raum einfach richtig gemütlich.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Im Jänner, die Katze meiner Freundin.

50. Was kannst du richtig gut?
Tagträumen.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?
Einen Jungen im Kindergarten. Er wollte mich nie küssen, aber ich bin ihm immer hinterhergelaufen und habe ihm meine Küsschen aufgezwungen.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Definitiv Harry Potter, wer weiß, ob ich ohne diese Reihe heute überhaupt Bücher lesen würde?!

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Heirat ist für mich eigentlich kein Thema, irgendwie ist heiraten für mich nicht so wichtig. Wenn ich heirate, dann auch am liebsten nur mit meinem Partner und es soll bloß keine große Sache daraus gemacht werden. Somit auch kein superschickes Brautkleid und so.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Jein. Ich kann manchmal schon sehr paranoid werden.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich? 
Gar keinen. Ich würde zwar gerne mehr Schmuck tragen, aber ich vergesse regelmäßig darauf. Wenn ich Schmuck trage, dann Ohrringe und/oder Halsketten.

56. Mögen Kinder dich? 
Manche schon, wobei ich einfach irgendwie Angst vor ihnen habe.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino? 
Filme bei denen ich gerne mitkommentiere, das sind zum Beispiel Filme über Ernährung, Krieg etc. Da bin ich dann gerne zuhause und kann mich so richtig schön aufregen darüber.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Das kommt sehr auf die Situation an. Wenn es um Straftaten geht, dann bin ich defintiv nicht mild. Worüber ich mich ebenso sehr aufrege ist Rassismus, Diskriminierung und rücksichtsloses Verhalten.

59. Schläfst du in der Regel gut? 
In der Regel schlafe ich sehr gut, es gibt aber immer wieder Phasen, in denen ich dann nachts (meistens ca. um 3:00 Uhr) aufwache und nur sehr schwer wieder einschlafen kann. Seit neuestem höre ich mir zum Einschlafen Naturgeräusche an, seitdem kann ich noch besser schlafen.

60. Was ist deine neueste Entdeckung? 
Ich habe die Onlinebibliothek unserer Arbeiterkammer wieder neu entdeckt. Vor ein paar Jahren hatte ich mich dort schon einmal registriert, aber komplett aus den Augen verloren. Vor ein paar Tagen habe ich sie wieder aufgesucht und herausgefunden, dass sie mittlerweile ihre Preise extrem reduziert haben (einmalig 10 Euro für die nächsten Jahre) und das Angebot wirklich gewachsen ist. Natürlich habe ich mich gleich neu angemeldet.

 


61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Das ist so eine schwere Frage. Manchmal ja, manchmal nein. Einerseits denke ich, dass es nach dem Tod einfach vorbei ist, aber andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass die Seele eines Menschen auf irgendeine Art und Weise erhalten bleibt und weiterlebt.

62. Auf wen bist du böse?
Auf niemanden richtig lange.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
Nein, ich fahre meistens mit dem Auto, da es bei uns hier leider schneller geht. Wären die Verbindungen besser, würde ich aber sicher den Bus bevorzugen. Früher bin ich auch immer mit dem Zug zur Arbeit gefahren und habe das auch richtig gerne gemacht, so hatte ich viel Zeit zum Lesen und zum Nachdenken.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?
Viele Dinge in meinem Privatleben bereiten mir derzeit Kummer.

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?
Nein, ich wollte gerne Schneiderin werden, habe aber schon früh erkannt, dass ich dafür so gar kein Talent habe.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?
Ich tanze nicht gerne, ich kann das einfach nicht! Ich höre aber am liebsten Independent Rock oder Alternative.

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?
Ich schätze Hilfsbereitschaft sehr. Ich finde es unglaublich toll, wenn Menschen auf andere zugehen und ihnen ihre Hilfe anbieten.

68. Was war deine größte Anschaffung?
Ich musste gerade ein anderes Auto kaufen, zwar kein Neuwagen, aber mit 3 Jahren auch noch nicht sooo alt. Das war definitiv einer meiner größten Ausgaben bisher. Aber es fährt sich sooo toll!

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?
Ja, die meisten Menschen verdienen eine zweite Chance.

70. Hast du viele Freunde?
Nein. Aber dafür habe ich die besten Freunde die man sich wünschen kann.

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?
Da gibt es so viele. Allgemein aber alles was unter Rassismus und Ausgrenzung fällt.

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?
Ich glaube einmal als Kind im regionalen Fernsehen. Ich weiß allerdings keine Details mehr.

73. Wann warst du zuletzt nervös?
Ich bin ständig nervös… Immer!

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.
Es ist mein Zuhause, da es mir meinen Rückzug ermöglicht. Hier kann ich so sein, wie ich wirklich bin.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?
Zumeist über das Internet. Es ermöglicht mir, dass ich schnell alle Meldungen lesen kann, welche mich auch wirklich interessieren. Bei Bedarf, kann ich zu den einzelnen Themen dann natürlich gleich weiter recherchieren. In Kaffeehäusern blättere ich aber total gerne in Tageszeitungen, im Alltag finde ich dafür jedoch nur selten Zeit.

76. Welches Märchen magst du am liebsten?
Schneewittchen oder aber auch Hänsel und Gretel.

77. Was für eine Art Humor hast du?
Ich bin sehr sarkastisch, womit viele Leute tatsächlich Probleme haben. Viele können mich dadurch anfangs schwer einschätzen und ich versuche auch immer wieder nicht zu sarkastisch zu sein, aber das ist einfach ein Teil meines Charakters.

78. Wie oft treibst du Sport?
Nächste Frage bitte…. 🙂

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?
Nein, aber das liegt auch daran, dass ich sehr ruhig und zurückhaltend bin, wenn ich neue Menschen kennenlerne.

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?
Ich werde keine Menschen erwähnen, da ja dezidiert nach Dingen gefragt wurde. Somit sind es mein Handy und mein Auto.

 

Fortsetzung folgt . . .

2 thoughts on “1000 Fragen an dich selbst (Teil 3 & 4)

  1. Huhu..
    Wunderschlne Fragen und tolle Antworten…
    Du glaubst nicht daran, dass es auf einen anderen Planeten noch andere Lebewesen gibt? Ich schon. Es gibt ja nicht nur unsere 9 Planeten….

    Alles liebe

    1. Ja schon, aber es fällt mir so schwer es mir vorzustellen. Aber wer weiß, vielleicht werde ich ja einmal eines Besseren belehrt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.