1000 Fragen an dich selbst (Teil 1 & 2)

Leider etwas spät, habe ich vor ein paar Tagen einen tollen Blogpost bei Johanna von Pinkepank entdeckt. Themen des Posts sind Selbstfürsorge und Selbstfindung, davon habe ich mich gleich angesprochen gefühlt, denn beides ist unabdingbar, wenn man ein glückliches Leben anstrebt. Nun geht es in Folge also darum, sich in den nächsten Wochen und Monaten, anhand von 1.000 Fragen, mit sich selbst auseinanderzusetzen. Da ich von der Idee so begeistert war, habe ich beschlossen, einfach mitzumachen. Folgend könnt ihr nun meine Antworten von Teil 1 & 2 des Fragenkatalogs lesen.

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
Ich habe letzte Woche, das erste Mal, mein Auto in die Tiefgarage gestellt. Nein, die Tiefgarage ist nicht neu oder so, aber ich hasse es einfach rückwärts einzuparken und ich hatte wahnsinnige Angst, die Autos der Nachbarn zu beschädigen etc. Schlussendlich hat jedoch meine Vernunft und Faulheit (zu viel Schnee und zu viel Eis) gesiegt und ich bin das erste Mal hinunter gefahren. Und was soll ich sagen? Es war ja gar nicht so schlimm!

2. Mit wem verstehst du dich am besten?
Definitiv mit meinen zwei besten Freundinnen. Mit jeder von ihnen gehe ich seit vielen Jahren durch dick und dünn und auch wenn wir immer mal wieder aneinandergeraten, könnte ich mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?
Ich bin eine Person, die ganz viel Zeit des Tages mit Nichtstun vertrödelt. Sei es mein Handy, der Fernseher oder etwas anderes – ich verliere mich leider viel zu oft darin.

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Am liebsten lache ich über so richtig trockenen Humor. Die klassischen Witze hingegen, bringen mich nur selten zum Schmunzeln.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Ja. Ja, definitiv. Vor ein paar Jahren habe ich prinzipiell nur sehr selten geweint, aber mit der Laufe der Zeit, bin ich irgendwie immer sensibler geworden. Mittlerweile weine ich sogar bei einigen Serien im Fernsehen oder bei Büchern die ich lese – das hätte ich früher niemals gemacht. Jedoch kann ich immer noch ganz schlecht in Anwesenheit anderer lachen, keine Ahnung warum ich da so gehemmt bin. Aber was nicht ist, kann ja noch werden!

6. Woraus besteht dein Frühstück?
Im besten Fall aus viel frischem Obst und im schlechtesten Fall gibt es ein Fertigmüsli (mit viel zu viel Zucker).

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Meinem Freund.

8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
Hmm… schwere Frage, aber ich würde sagen, dass wir uns beide sehr schnell angegriffen fühlen.

9. Was machst du morgens als erstes?
Auf mein Handy schauen.

10. Kannst du gut vorlesen?
Nö, kann ich so gar nicht. Hat wahrscheinlich aber auch damit zu tun, dass ich keine Kinder habe und somit auch keine wirkliche Gelegenheit dazu.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Ich habe ja an das Christkind geglaubt, den Weihnachtsmann habe ich als Kind gar nicht gekannt. Ich glaube ich war ca. 6 Jahre alt?!

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
Einen Haushaltsroboter – aber so einen, der wirklich ALLES machen kann!

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Ich wäre gerne ein richtig offener Mensch, der leicht auf andere zugehen kann. Ja, das würde wohl so einiges im Leben erleichtern.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Mittlerweile schaue ich sehr selten normales Fernsehen, aber wenn, dann bleibe ich immer bei „The Big Bang Theory“ hängen.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Da es bei uns in der Nähe sowas nicht wirklich gibt, kann ich mich ehrlich gesagt, nicht daran erinnern. Aber viele Jahre ist es auf jedenfall her.

16. Wie alt möchtest du gerne werden?
Oh, ich möchte gerne so richtig alt werden. Mindestens über 90. Ich würde gerne so eine richtig schrullige Oma werden!

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
London – 2011.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Das einzige Gefühl welches es schafft, dass mir der Appetit vergeht. Ganz schlimm, aber leider trifft es irgendwann jeden.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
In der Pubertät war ich sehr unzufrieden mit meinem Vor- und Nachnamen, aber mittlerweile habe ich erkannt, das mein Name meine Identität ist und er gar nicht so schlimm ist. Würde ich heiraten, würde ich meinen Namen auch behalten.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Leider zweifle ich sehr sehr oft an mir selbst. Die letzte Gelegenheit war, als ich meinen Job gekündigt habe.


21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Auch wenn ich es ungern zugeben möchte, ja, irgendwie ist es mir schon wichtig.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Ich mag es wenn es Abend wird, die Sonne untergeht und es so langsam dunkel wird – im Sommer wie auch im Winter.

23. Kannst du gut kochen?
Nein.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Frühling.

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
Letzten Samstag. Aber danach habe ich immer ein total schlechtes Gewissen.

26. Warst du ein glückliches Kind?
Ja und nein.

27. Kaufst du oft Blumen?
Nein. Topfpflanzen sterben alle bei mir und Schnittblumen finde ich zwar schön, aber ich finde es schade, dass diese nur ebenfalls nur eine kurze Lebensdauer haben.

28. Welchen Traum hast du?
Glücklich sein und Kinder zu bekommen.

29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Inklusive meiner Kindheit waren es 3 Wohnungen und 1 Haus.

30. Welches Laster hast du?
Zucker, Zucker, Zucker.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Meine Bedürfnisse, Deine Bedürfnisse. Dem inneren Kind in der Partnerschaft Raum geben von Alexandra Hartmann.

32.Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Weil ich sie schon ewig habe und eigentlich damit ganz zufrieden bin.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Ja, auch wenn ich es versuche zu verdrängen.

34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Ausreichend um meine Fixkosten und meine variablen Ausgaben begleichen zu können.

35. In welchen Laden gehst du gern?
Wir haben einen tollen arabischen Supermarkt in der Nähe. Dort könnte ich stundenlang stöbern und neue Lebensmittel testen.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Weißwein gespritzt mit Soda. Aber ich bin nicht so oft unterwegs.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Ich hoffe schon?

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Ich weiß nicht, ob ich mich das trauen würde. Darum denke ich normalerweise nicht daran.

39. Willst du immer gewinnen?
Jaaaa! Aber ich kann auch ganz gut verlieren, denn ich verliere fast immer 🙂

40. Gehst du in die Kirche?
Nein, schon seit Jahren nicht mehr.

Fortsetzung folgt . . .