7 Tipps gegen Einsamkeit an Weihnachten

Seespaziergang

Weihnachten – das Familienfest schlechthin. Gemeinsames Essen mit der Familie, fröhliche Gesichter, Geschenkerausch, das Fest der Liebe und Tannenbäume überall. So schön und romantisch dies auch klingen mag, viele Menschen fühlen sich gerade an diesen Tagen besonders einsam. Mir selbst ist es im letzten Jahr so ergangen und gerne möchte ich euch deswegen ein paar Tipps gegen weihnachtliche Einsamkeit mitgeben.

Tipp 1 – Verstehen

Versucht euch zu verdeutlichen, warum ihr euch an Weihnachten einsam fühlt. Einsamkeit kann viele verschiedene Gründe haben. Habt ihr Ärger mit der Familie? Streit unter Freunden oder vielleicht gerade eine schwere Trennung hinter euch? Macht euch bewusst, was genau der Auslöser für eure Einsamkeit ist und versucht wenn möglich das Problem zu lösen. Besonders schwer ist es natürlich, wenn ein lieber Mensch von euch gegangen ist und ihr das erste Weihnachten ohne ihn verbringen müsst. Ich denke in solchen Situationen hilft es nur sich an vielen schönen Erinnerungen zu erfreuen und den Menschen dadurch ins Fest einzubinden.

Tipp 2 – Abschotten

Was mir tatsächlich am Besten geholfen hat, war es mich so gut als möglich von der Außenwelt abzuschotten. Stellt euer Handy ab, oder so wie ich auf lautlos, um nicht ständig Weihnachtsgrüße zu bekommen. Haltet euch fern von Adventmärkten und überfüllten Kaufhäusern (wer geht denn da auch freiwillig hin?!?) und macht es euch stattdessen zuhause gemütlich. Macht was immer euch guttut, lest Bücher, schaut lustige Filme, telefoniert mit lieben Menschen oder spielt einfach nur mit eurem Handy. Weihnachten… was ist das?

Tipp 3 – Ausgehen

Es ist Weihnachten, alle eure Freunde feiern mit ihrer Familie, aber ihr sitzt alleine zuhause. Fühlt sich bescheiden an, oder? Wenn ihr es nicht schafft euch gut abzulenken und ihr trotzdem gerne unter Menschen wärt, dann geht aus. Sucht Lokaliäten auf, welche auch an den Feiertagen geöffnet haben. Dort kann man oftmals andere einsame Herzen finden und gemeinsam besiegt man Einsamkeit doch einfach am Besten, oder?

Tipp 4 – Wohlfühlzeit

Auch wenn es an Weihnachten immer wärmer anstatt kälter wird, ist diese Zeit des Jahres trotzdem relativ ungemütlich. Passend hierfür kann man einsame Weihnachtstage sehr gut dafür nutzen sich selbst ein bisschen zu verwöhnen. Nehmt lange (nicht zu heiße) Vollbäder, lackiert eure Nägel, zupft eure Wimpern und cremt euch mit lecker duftender Bodylotion ein. Plant eure Wohlfühlauszeit gut, kauft euch vielleicht auch einen neuen Badezusatz um das Ganze noch besser zelebrieren zu können. Hauptsache ist es, dass ihr euch rundum wohlfühlt.

Tipp 5 – Freunde

Freunde können Retter in der Not sein. Wenn ihr schon im Vorhinein wisst, dass ihr euch an Weihnachten besonders einsam fühlen werden, besprecht dies mit guten Freunden. Vielleicht gibt es jemanden dem es ähnlich geht? Oder es ergibt sich das eine oder andere Treffen miteinander? Redet offen über eure Gefühle, denn auch dadurch kann es einem schon viel besser gehen.

Tipp 6 – Kurzurlaub

Solltet ihr über Weihnachten frei haben, ein bisschen Geld gespart haben und spontan sein, dann packt euren Koffer und fahrt für ein paar Tage weg. Egal wohin es geht, hauptsache raus. Ein Ortswechsel fordert euch auf eine ganz andere Weise, ihr könnt Neues entdecken, Menschen kennenlernen und dem gewohnten Alltag entfliehen

Tipp 7 – Ehrenamtlichkeit

Natürlich könnt ihr die Festtage auch dafür nutzen, Menschen denen es nicht so gut geht, zu helfen. Besonders an Weihnachten gibt es viele Projekte welche an hilfsbedürtige Menschen gerichtet sind, welche immer wieder ehrenamtliche Mitarbeiter suchen.

Ich hoffe der ein oder andere Tipp kann euch helfen Weihnachten gut zu überstehen. Habt ihr vielleicht selbst auch Tipps gegen Einsamkeit an Weihnachten? Schreibt mir diese gerne in die Kommentare 🙂